Start Bildergalerie Ausstellung Katalog Kontakt Spanisch Impressum

Hugo Brehme: ein Leben zwischen Tradition und Moderne (Auszug)
von Dennis Brehme

"Ohne Zweifel verlangten es in Brehmes Augen sowohl die natürliche Schönheit als auch die Architektur eines derartig exotischen Landes, fotografiert zu werden, und es lässt sich durchweg behaupten, dass kein anderes lateinamerikanisches Land so viel fotografiert worden ist wie Mexiko. Obgleich sich bereits gute Fotografen in der Stadt niedergelassen hatten (man denke etwa an Guillermo Kahlo, Charles B. Waite, Víctor Agustín Casasola und andere), schaffte Brehme es aufgrund seines Talents und seines Geschicks für Menschen, sich in kürzester Zeit seinen Weg zu bahnen. [...]
Obgleich der Stil seiner Fotografien weder innovativ noch in irgendeiner Weise revolutionär war und seine Wurzeln ganz im 19. Jahrhundert hatte, so waren es doch seine herausragenden Kenntnisse im Bereich der fotografischen Technik (die Auswahl der Linse und der Kamera, die Lichtmessung und die Einstellung, die Auswahl des Films oder etwa die Vorbereitung der Entwicklerlösungen) als auch deren künstlerische Aspekte (Rahmung, Kompositionselemente, Wahl des Bildvorder- und -hintergrundes sowie des Bildmittelpunktes), die ihn bald zu besonderer beruflicher Anerkennung kommen lassen sollten."

<<< zurück zur Katalogübersicht